Winterwald

Ein Wintertag mit Schnee und Sonne zaubert wunderbare Farben. Davon angeregt, habe ich versucht, diese Idylle habe ich einzufangen.

Die passenden Worte zu meinem Bild hat meine Namensvetterin Maria Kindermann in ihrem Gedicht „Winter“ gefunden.


Weißer Samt deckt die Erde zu,
über Nacht kam der Winter in die Welt.
Natur liegt in verträumter Ruh,
es schlafen Tiere, Wald und Feld.

Schnee hat alles zugedeckt,
kein Vogel will jetzt singen
bis Sonne im März das Land neu erweckt
und Frühlingslieder wieder erklingen.


Quelle: http://gedichte.xbib.de/gedicht_Kindermann.htm

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]
Work Categories
0 Kommentare
0 Pings & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar